Unsere 6 Highlights in San Francisco

San Francisco bietet viele Sehenswürdigkeiten. Um euch die Planung etwas zu erleichtern, haben wir euch unsere Top 6 Reisetipps für San Francsico zusammengefasst.

Gospelmesse in der Glide Curch

Warum nicht mal eine Gospelmesse in den USA besuchen? Bestimmt kennen viele von euch den Film Sister Act und konnte sich für die Musik und den Gottesdienst begeistern. Anders wie hier in Deutschland, wird dort viel gesunken, sich umarmt oder an den Händen gehalten, getanzt, gelacht, geklatscht und diskutiert.

Gospelmesse in der Glide Curch

Die Predigt war bei unserem Besuch sehr interessant und brachte uns, und sicherlich auch die anderen Gäste zum nachdenken. Es ging darum, von seinem Reichtum – egal ob Geld, Essen, Trinken oder etwas anderes, ein wenig an jemanden abzugeben, der es dringend nötig hat. So hat man trotzdem noch genug, um gut zu Leben und dem anderen ist ein Stück weit geholfen.

Die Glide Church in San Francisco ist nicht nur diese eine Kirche, sondern eine Kirchengemeinde. Diese Gemeinde setzt sich für Obdachlose, Homosexuelle, benachteiligte Familien/Personen oder auch Abhängige ein und bietet den betroffenen Personen Hilfe an. Die Spenden die an einem Sonntag gesammelt werden, kommen immer einer guten Sache der Glide Church zugute.

Jeden Sonntag um 09:00 Uhr und um 11:00 Uhr habt Ihr die Möglichkeit in der Glide Curch eine Gospelmesse zu besuchen. Besucht wird die Gospelmesse von einheimischen und auch vielen Touristen. Das Fotografieren und Filmen ist dort erlaubt.

Leider gab es ein paar Touristen, die nach der Hälfte der Messe aufgestanden und gegangen sind. Solltet Ihr die Glide Church während einer Gospelmesse besuchen, bleibt bitte bis zum Ende dort. Irgendwie fand ich das respektlos.

Mind the gap
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln könnt Ihr die Powell Street Station anfahren oder macht es wie wir, nutzt die praktische Uber App 😉

Link
https://www.glide.org/


Cable Car & Cable Car Museum

Die Cable Cars sind neben der Golden Gate Bridge wohl das Markenzeichen von San Francisco. Um die Technik dahinter zu verstehen, lohnt sich ein Besuch im Cable Car Museum. Dort befindet sich die Schaltzentrale der drei Linien. Das Besondere an den Cable Cars ist, dass es ein ganzes Netz von drei verschiedenen Linien gibt die eben durch ein Kabel gezogen werden. Im Museum selbst erfahrt Ihr natürlich mehr über die Entstehung der Cable Cars und könnt die ersten Cable Cars sehen die früher im Einsatz waren.

Die Cable Cars an der Powell Street Station

Das Cable Car Museum hat von April bis Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. In den Wintermonaten November bis März von 10:00 bis 17:00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Im Cable Car Museum

Am Cable Car Museum und der dortigen Haltestelle, habt Ihr die Möglichkeit mit einem Cable Car mitzufahren. Die Einfache-Fahrt kostet pro Person 7$. Passend bezahlen müsst Ihr dann beim Fahrer bzw. Schaffner. Vielleicht habt Ihr ja Glück und bekommt einen Platz am äußeren Rand der Cable Cars. Das sind nämlich die beliebtesten Plätze im Cable Car.

Ein beliebter Platz im Cable Car

Mind the gap

Link
http://www.cablecarmuseum.org/


Fisherman´s Wharf und das Pier 39

Das Fisherman´s Wharf ist sozusagen das Hafenviertel in San Francisco und einer der touristischen Magnete der Stadt. Ich denke jeder San Francisco Besucher wird dort unterwegs sein. Ihr findet in diesem Gebiet zahlreiche Souvenirshops, Läden, Restaurants, Bars, das Madame Tussauds, das Pier 39 sowie die Fähren nach Alcatraz und vieles mehr.

Fisherman´s Wharf

Vom Fisherman´s Wharf und der Promenade habt Ihr einen tollen Blick auf Alcatraz und die Golden Gate Bridge. Durch die Vielzahl an Restaurants bietet sich das Fisherman´s Wharf gut an, um hier essen zu gehen.

Das Pier 39

Auf dem berühmte Pier 39 findet Ihr weitere zahlreiche Restaurants wie z.B. das Hard Rock Café oder Bubba Gump. Neben vielen Restaurants befinden sich hier nette kleine Läden und sogar ein altes Karussell das noch im Betrieb ist. Das Highlight ist aber sicherlich der Ort, an dem man die Seelöwen beobachten kann.

Wer beobachtet hier eigentlichen wen?

Mind the gap

Link
https://www.pier39.com/


Eine Fahrradtour in San Francisco

Warum nicht San Francisco mit dem Fahrrad entdecken? Wir haben es gewagt und so einiges gesehen und erlebt. Von den Painted Ladies weiter in den Golden Gate Park und von dort an der Küste entlang über die Golden Gate Bridge und zum Fisherman´s Wharf.

Einen Detaillierten Überblick findest du hier:
San Francisco mit dem Fahrrad entdecken >>>


Alcatraz

Das berühmteste Gefängnis der Welt, bekannt aus dem Film „The Rock“ mit Sean Connery und Nicolas Cage befindet sich auf einer kleinen Insel im San Francisco Bay. In diesem Gefängnis waren die gefährlichsten und berüchtigtsten Strafgefangen der USA inhaftiert. Es galt als das sicherste Gefängnis der USA.

Alcatraz

Es gab zwar mehrere Fluchtversuche doch drei Gefangene haben es zusammen spektakulär geschafft. Man vermutet zwar, dass auch die drei Inhaftierten es nicht geschafft haben und ertrunken sind. Doch die Leichen wurden nie gefunden.

Heute ist Alcatraz es ein Museum und eine Brutstätte für Vögel. Der Geruch von Vogelcode kann schon unangenehm sein aber soll euch auf keinen Fall von einem Besuch abhalten. Mit dem Boot geht es vom Pier 33 auf die Insel. Schon die Fahrt nach Alcatraz bietet euch einen tollen Blick auf San Francisco, die Golden Gate Bridge und natürlich Alcatraz.

Im Zellentrakt mit der Audio Tour

Auf Alcatraz selbst, könnt Ihr euch frei bewegen. Natürlich gehört der Besuch in dem Zellentrakt mit dazu. Ihr bekommt dort einen Audio-Guide, auf Wunsch auch auf deutsch. Ich empfehle euch die Tour mit dem Audio-Guide zu machen. In diesem ausgezeichneten Guide, erfahrt mehr über die Geschichte des Gefängnisses, die Gefangen, das Leben der Inhaftierten und der Mitarbeiter die in diesem Audio-Guide sogar selbst zu Wort kommen und euch deren kurzen Geschichten erzählen.

Alcatraz war für mich das Top Highlight in San Francisco.

Tickets
Ganz wichtig!!! Tickets im Voraus buchen.
Ihr könnt drei Monate vor eurem Wunschtermin die Tickets buchen. Wir haben die Day Tour für 40$ pro Person gebucht. Hier ist dann der Boot-Transfer sowie der Eintritt und die Audio Tour inklusive. Auf der Internetseite, könnt Ihr euch euren Wunschtermin und die Abfahrtszeit aussuchen. Bezahlen müsst Ihr mit eurer Kreditkarte.

Öffnungszeiten
Die Boote fahren zwischen 08:45 und 18:30.

Link
https://www.alcatrazcruises.com/


Lombard Street

Die Lombard Street gehört inzwischen zu den beliebtesten Fotomotiven in San Francisco. Man wird hier sicherlich nicht viel Zeit verbringen aber trotzdem ein paar Fotos von dieser kurvigen Straße machen. Wenn man sich dann auf Instagram & Co. die Fotos ansieht, mit den süßen Häusern und tollen Blumen, denkt man, es wäre hier nichts los aber wie es dann hinter dem Foto aussieht ist dann doch recht lustig.

Die Lombard Street in San Francisco

Hier tummeln sich so viele Leute, dass sogar ein Ordnungsdienst die Kreuzung frei räumen muss, wenn Autos durchfahren wollen. Wer die Straße dann selbst fahren will, kommt am besten sehr früh morgens her.

Hinter den Kulissen der Lombard Street

Mind the gap