The Horse Guards (Parade)

Wenn man von der Horse Guards Parade spricht, meint man eigentlich die Parade selbst aber viele assoziieren damit auch das tolle Gebäude das sich Horse Guards nennt und dem Paradeplatz vor dem Gebäude. Die Parade selbst startet am Horse Guards in Richtung des Buckingham Palace um dort das „Changing the Guard“ zu vollziehen. Hier am Horse Guards werdet Ihr einen besseren Blick auf die Parade erhaschen wie am überfüllten Buckingham Palace.

Die Horse Guards Parade

Die Horse Guards Parade

Das Gebäude und der Paradeplatz wurde 1745 im palladianischen Stil erbaut und dienten den „Life Guards“ der damaligen Königin. 2012 zur Olympia in London fanden hier in einem temporären Stadion die Wettbewerbe im Beachvolleyball statt.

Im Horse Guard befindet sich noch das „The Household Cavalry Museum“ das die Geschichte des Regiments erzählt und man fast an die Stallungen der Pferde heran kommt. Die Öffnungszeiten des Museums sind von April-Oktober von 10:00-18:00 Uhr und von November-März von 10:00-17:00 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 7 Pfund und für Kinder 5 Pfund.

Beliebtes Fotomotive am Horse Guards

Beliebtes Fotomotive am Horse Guards

Beliebte Fotomotive sind die Leibwächter mit Ihren Fellmützen am Horse Guard. Diese stehen dort zu Fuß im innen Hof und außen auf dem Ross von 10:00 bis 16:00 Uhr. Hier findet stündlich ein Wechsel statt. Ihr findet diese auf der Seite der Whitehall – also nicht an der Seite vom Paradeplatz.

Jeden zweiten Samstag im Juni findet am Horse Guard die wohl bekannteste Geburtstagsparty im Land statt und zwar der, der Queen – Trooping the Colour. Es ist eine Militärparade zu Ehren der Königin bzw. später mal des Königs.

Welche der zwölf königlichen Kavalleristen der Queen vom Horse Guards zum Buckingham Palace marschiert und zu welchen Zeiten (nicht bei Stark- oder Dauerregen) findet Ihr auf der Internetseite von Changing the Guards.

Kosten / Tickets
Die Parade und die Besichtigung des Gebäudes von außen sind kostenlos. Das Museum kostet wie oben beschrieben Eintritt.

Paradezeiten
Montag-Samstag 11:00 Uhr Start am Paradeplatz.
Sonntag 10:00 Uhr Start am Paradeplatz.

Mind the gap
Erreichen könnt Ihr The Horse Guards über folgende Undergroundstationen.

Westminster Station mit der Circle, District und Jubilee. Fußweg auf der Whitehall und an der Downing Street 10 vorbei ca. 10 Minuten.

Charing Cross mit der Bakerloo und Northern. Fußweg ca. 5 Minuten.

Embankment mit der Circle, District, Bakerloo und Northern. Fußweg ca. 10 Minuten.

Tipps

Von diesem Gebäude könnt Ihr einen gemütlich Spaziergang (ca. 20 Minuten) durch den St James´s Park oder über die berühmte Paradestraße „The Mall“ zum Buckingham Palace machen. Auch das Palace of Westminster mit dem Big Ben oder das London Eye sind in der Nähe.

Fazit
Bevor Ihr euch das Changing the Guards am Buckingham Palace ansehen wollt, empfehle ich euch den nicht so überlaufenen Paradeplatz. Ihr könnt die Parade ja noch ein Stück zu Fuß in Richtung Buckingham Palace begleiten. Diese kostenlose Attraktion solltet Ihr euch nicht entgehen lassen und könnte ein toller Start in den Tag sein.

Links
http://www.changing-the-guard.com/london-programme.html
http://www.householdcavalrymuseum.co.uk/

Fotogalerie