Ein Besuch bei der Queen im Buckingham Palace

Mein Erfahrungsbericht für den Besuch der „State Rooms“ im Buckingham Palace

Der Buckingham Palace dient seit 1837 als Londoner Residenz der königlichen Familie und die erste Bewohnerin des Buckingham Palace kann man auf dem Memorial vor dem Buckingham Palace bestaunen. Es war Königin Victoria.

Das König Victoria Memorial vor dem Buckingham Palace

Der Palast hat insgesamt 775 Räume und 19 davon kann man in der Zeit von Ende Juli bis Anfang Oktober besichtigen, denn da verweilt die Queen in Schottland und macht Ferien. Es besteht auch an wenigen Tagen im Winter den Palast zu besuchen. Hier lohnt sich der Blick auf die unten genannte Internetseite um die Termine nach zu schauen.

Wie läuft ein Besuch im Buckingham Palace ab?
Da man sich beim Ticketkauf auf eine Uhrzeit festgelegt hat, sollte man 10 Minuten vor der ausgewählten Uhrzeit am Eingang sein. Am Eingang selbst, wird dann das Ticket kontrolliert und man kommt in die Wartezone. Pünktlich zur ausgewählten Uhrzeit, kommt man nun zur Sicherheitskontrolle die Ihr euch wie am Flughafen vorstellen könnt. Nach dem Ihr kontrolliert wurdet, gelangt Ihr zur Ausgabe der Audio-Guides die es natürlich auch in deutscher Sprache gibt. Was mir hier positiv in Erinnerung geblieben ist, war die kostenlose Abgabemöglichkeit von Rucksäcken. Finde ich eine gute Idee, da man so vermeidet, dass man ständig den Rucksack von seinem Vordermann abkriegt. Auch Wasserflaschen sind erlaubt, nur sollte man erst im Garten trinken.

Das offizielle Video zur Tour im Buckingham Palace

Wer schon immer wissen wollte, wie es hinter dem Ostflügel des Buckingham Palace aussieht, erfährt dies nun zu Beginn der Tour, denn da befindet man sich sozusagen im Innenhof des Buckingham Palace und blickt durch das Tor raus, auf die Seite, wo man selbst steht wenn auf den Buckingham Palace blickt. Hier ausgestellt sieht man die Kutsche der Queen.

Die 47 Meter lange Gemäldegalerie – Royal Collection Trust / © Her Majesty Queen Elizabeth II 2020

Nun geht es rein in den Palast und zur Besichtigung der State Rooms.
Der Rundgang beginnt in der Grand Hall und führt über die Prunktreppe hoch in den grünen Saloon. Nach dem man den Prunkspeisesaal durchlaufen hat, gelangt man in den Blauen Salon und den weißen Salon, in dem übrigens die ausländischen Staatsgäste empfangen werden.

Der Thronsaal – Royal Collection Trust / © Her Majesty Queen Elizabeth II 2020

In der 47 Meter langen Gemäldegalerie kann man verschiedene Gemälde von bekannten Künstler wie Dyck, Rembrandt, Rubens oder Lorrain bestaunen. Im Ballsaal kann man sich ein Bild machen, wie es hier bei einem Staatsbankett aussieht. Im Thronsaal stehen die beiden Stühle der Krönungszeremonie im Mittelpunkt. Jedes Zimmer das man bei dem Rundgang besucht, beheimatet besondere Gemälde, Staatsgeschenke oder Möbel zu denen auch im Audio Guide informiert wird.

Zum Abschluss dieser wirklich sehr interessanten und imposanten Führung mit dem Audio Guide, gelangt man in den Garten, in dem im Sommer die berühmten Gartenpartys für Personen stattfindet, die sich im letzten Jahr sehr sozial für die britische Gesellschaft engagiert haben.

Der Ballsaal – Royal Collection Trust / © Her Majesty Queen Elizabeth II 2020

Im Gartenbereich findet Ihr ein Pavillon, in dem es Kleinigkeiten zum Essen und Trinken gibt sowie eine Fotowand. Es gibt auch eine geführte Tour durch den Garten, hier kann man das Ticket vor Ort kaufen.

Natürlich gibt es auch einen größerer Souvenirshop in dem man alles Mögliche kaufen kann. Hier könnt Ihr z.B. Schokolade, Porzellan, Schmuck, Handtücher, Topflappen, Dinge für den Hund, Kuscheltiere der bekannten Welsh Corgi Pembroke Hunde, Kinderklamotten oder Kochschürzen kaufen. Bezahlen könnt Ihr mit der EC-Karte und in Bar.

Der Family Pavilion im Garten

Kosten / Tickets
Bei den Tickets gibt es zwei Unterschiede.

Einmal das Ticket für die „The State Room“ Führung, wie ich es getan habe und ein Ticket „Royal Day Out“. In dem die „The State Room Tour“ sowie Zutritt zur The Queens Gallery mit einer wechselnden Gemäldeausstellung und The Royal Mews, in der Kutschen und Fahrzeuge ausgestellt sind.

Die Kosten der Tickets belaufen sich bei Erwachsenen einmal bei 25 Pfund (The State Room)  oder 45 Pfund (Royal Day Out).

Kinder unter 17 Jahren zahlen 14 Pfund oder 24,50 Pfund.

Familientickets gibt es für 2 Erwachsene sowie 3 Kinder unter 17 Jahren zum Preis von 64,- bzw. 114,50 Pfund. 

Hier gibt es alles was das Souvenir-Herz begehrt

Öffnungszeiten
Juli – August: 09:30 bis 19:30 (letzter Einlass 17:15)
September – Oktober: 09:30 bis 18:30 (letzter Einlass 16:15)

Mind the gap
Bei der Anfahrt zum Buckingham Palace habt Ihr drei U-Bahn Stationen in der Nähe.

Dies wäre zum einen der „Hyde Park Corner“ der von der Piccadilly Line angefahren wird. Von dort sind es ca. 10 Minuten Fußmarsch.

Die „Green Park“ Haltestelle wird von den Linien Piccadilly Line, Jubilee und Victoria angefahren. Der Fußweg sind auch hier ca. 10 Minuten bis zum Buckingham Palace.

Die dritte Station ist „St. James’s Park“ die von den Linien Circle und District Line angefahren wird. Auch hier solltet Ihr ca. 10 Minuten Fußweg einplanen.

Tipps

Einplanen solltet Ihr ca. 2 Stunden für den gesamten Besuch im Buckingham Palace.

Bucht auf jeden Fall eure Tickets ein paar Wochen vor eurem London Trip.

Kostenlose Abgabemöglichkeit von Rucksäcken/Taschen möglich.

Fazit
Solltet Ihr in den Monaten zwischen Juli und Oktober in London sein, plant auf jeden Fall einen Besuch im Buckingham Palace mit ein. Vor eurer Führung könnt Ihr noch dem „Changing the Guard“ beiwohnen. Ich denke 11:45 für eure Führungszeit sollte so, dann ganz gut passen. Mit dem deutschen Audio Guide, in dem alles sehr gut und informativ erklärt wird, macht Ihr nichts falsch.

Ich würde diese Tour auch ein zweites Mal besuchen!

Links
https://www.rct.uk/visit/the-state-rooms-buckingham-palace