Die Westminster Abbey

Ein Erfahrungsbericht über den Besuch in der Westminster Abbey London

Die Westminster Abbey ist die Krönungskirche der Royals. Hier wurde u.a. im Jahre 1953 Queen Elizabeth II zur Königin gekrönt. Natürlich auch die Königinnen und Könige vor Ihrer Zeit.

Geheiratet wird in dieser tollen Kirche natürlich auch. Im Jahr 2011 war es Prinz William und Kate Middleton die sich hier das Jawort gaben.

Die Königlichen Gräber befinden sich auch in dieser Kirche. Über 100 Mitglieder der Königsfamilie – von Eduard der Bekenner bis hin zu Heinrich der III aber auch Persönlichkeiten wie Charles Darwin – einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler oder der Schriftsteller Charles Dickens liegen hier begraben. Weiterhin ist die Kirche mit über 600 Denkmäler, Gedenktafeln und Grabplatten gefüllt. In der Westminster Abbey finden auch noch heute, täglich Gottesdienste statt die man besuchen kann.

Schlange stehen für die Westminster Abbey

Schlange stehen für die Westminster Abbey

Was gibt es zu sehen
Für den Besuch der Westminster Abbey empfehle ich euch den Audio Guide auf das eigene Smartphone zu laden. Finden tut ihr diesen im App-Store oder im Google Play Store. Da es in der Westminster Abbey wirklich viel zu sehen gibt und man sehr viel über die Geschichte der Kirche erfährt, ist dieser Audio Guide schon fast ein Muss. Eine kleine Broschüre mit einem Plan erhaltet Ihr am Eingang der Kirche. Der Plan hilft euch nicht nur bei der Orientierung, sondern auch bei den jeweiligen Punkten der Audio Points. In der Westminster Abbey stehen auch Personen zur Verfügung die nicht nur aufpassen, sondern auch eure Fragen beantworten. Diese erkennt ihr an den grünen, blauen und roten Gewändern.

Gestartet wird am Grab des unbekannten Soldaten das sich im Hauptschiff der Kirche befindet. Nun geht es vorbei am Altar durch einen Bogen in den Chor. Hier sitzen links und rechts der Männer- und Knabenchor, die zu fast jedem Gottesdienst singen. Im Blick habt Ihr nun auch schon den Hochaltar. Hier wurden die Monarchen gekrönt und beim tote aufgebahrt. Nach dem Hochalter geht es vorbei an den verschiedensten kleinen Kapellen.

Punkt 10 ist die Kapelle von Heinrich des 7. Diese Kapelle solltet Ihr auf keinen Fall verpassen, schaut euch unbedingt die tolle Decke an. Vorbei an Grabmälern gelangt man zum Poets´ Corner. Hier wird an die vielen Dichter und Schriftsteller gedacht. Der bekannteste ist sicherlich William Shakespeare. Zu guter Letzt bekommt Ihr den Krönungsstuhl zu sehen und habt natürlich die Möglichkeit euch im Abbey Shop mit Souvenirs einzudecken.

Leider ist das Fotografieren und Filmen in der Westminster Abbey verboten – erlaubt ist es nur im Garten der Westminster Abbey.

Ihr solltet mindestens 1,5 Stunden Aufenthalt einplanen – ohne die Warteschlange.

Plan der Westminster Abbey

Plan der Westminster Abbey

Kosten / Tickets
Die Bestellung der Tickets online war verständlich und einfach über die Internetseite möglich. Ihr wählt den gewünschten Tag eures Besuches aus und seht auch direkt die Öffnungszeiten. Das Ticket ist dann für den ausgewählten Tag gültig. Die Bezahlung ist leider nur per Kreditkarte möglich. Ihr bekommt dann eure Tickets per PDF zugesendet und könnt diese dann ausdrucken.

Vorteil eines online gekauften Tickets ist, dass Ihr nicht an der Schlange anstehen müsst sondern könnt direkt an den Eingang und werdet durchgelassen. Auch mit dem London-Pass müsst Ihr euch anstellen. Solltet Ihr euer Ticket spontan vor Ort kaufen, seid am besten recht früh dort oder bringt etwas Zeit mit.

Die Online-Ticketpreise sind:
Erwachsene – 18 Pfund
Student und Senioren – 15 Pfund
Kinder – 8 Pfund
Familie 2 Erwachsene und 1 Kind – 40 Pfund
Familie 2 Erwachsene und 2 Kinder – 45 Pfund

Der Garten in der Westminster Abbey mit Blick auf das Houses of Parliament

Der Garten in der Westminster Abbey mit Blick auf das Houses of Parliament

Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten für die normalen Besichtigungen sind:

Mo, Di, Do, Fr 09:30 bis 16:30 – Mittwoch bis 19 Uhr und am Samstag bis 15:30. Sonntags ist geschlossen. Eine Stunde vor Schließung wird der Einlass geschlossen. Ich empfehle vor dem Besuch, auf der Internetseite die Öffnungszeiten nochmals nach zu sehen.

Die kostenlosen Gottesdienste sind:
Sonntag

08:00 heilige Kommunion
10:00 Gesungene Mette
11:00 Gesungene Eucharistiefeier (St. Margaret’s Church)
11:15 Gesungene Eucharistiefeier
15:00 Abendandacht
18:30 Abendgottesdienst

Wochentags
07.30 Morgengebet (an Feiertagen um 09.00)
08.00 Heilige Kommunion
12.30 Heilige Kommunion
17.00 Abendandacht (Mittwoch)

Samstag
08.00 Heilige Kommunion
09.00 Morgengebet
15.00 Abendandacht

Nordportal und Haupteingang der Westminster Abbey

Nordportal und Haupteingang der Westminster Abbey

Mind the gap
Anfahren könnt Ihr die Westminster Abbey über zwei Underground-Station. Einmal die Westminster Station mit der Circle, District und Jubilee sowie St. James Park mit der Circle und District.

Der Fußweg von beiden Stationen sind knapp 5 Minuten.

 

Tipps:

Tickets online kaufen um Wartezeiten vor der Westminster Abbey zu entgehen.

Fazit:
Ziemlich beeindruckend und interessant. Nun verstehe ich auch warum dort die Königsfamilie heiratet. Von außen ahnt man nicht wie schön diese Kirche von innen ist. Der Eintrittspreis ist auf jeden Fall gut investiert.

Links:
http://www.westminster-abbey.org

Das Westportal der Westminster Abbey

Das Westportal der Westminster Abbey

Kommentar hinterlassen on "Die Westminster Abbey"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*